11.4. Die Abnahme und die Anlage der Hinterachse

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Wir hängen das Heckende des Autos aus, wir nehmen die Räder ab. Wir ersetzen die regulierte Stütze oder den Heber unter das Reduziergetriebe und ein wenig beladen wir die Aufhängung. Wir schalten kardannyj die Welle vom Flansch des führenden Zahnrades der Hauptsendung (aus es siehe der Ersatz kardannoj die Sendungen).
Wir schalten den Schlauch des Hydroantriebes der Bremsen vom Stahlhörer (aus es siehe der Ersatz des hinteren Bremsschlauches), sein Pfropfen für die Verhinderung des Ausfließens der Flüssigkeit aus dem System der Bremsen betäubt. Wir schalten den Zweig des hinteren Taus stojanotschnogo die Bremsen vom Equalizer (aus es siehe die Abnahme der Knoten und die Regulierung stojanotschnoj des Bremssystems). Wir schalten vom Träger auf dem Balken der Brücke den Luftzug des Antriebes des Reglers des Drucks der hinteren Bremsen (aus es siehe der Ersatz und die Regulierung des Reglers des Drucks).
Wir schalten die oberen Enden der Dämpfer und der Stange der hinteren Aufhängung von der Karosserie (aus es siehe der Ersatz der Details der hinteren Aufhängung).
Wir nehmen um den Balken der Feder und den Dämpfern ab. Wir schalten längslaeufig und querlaufend die Stangen von den Trägern auf dem Balken der Brücke aus.
Man kann die Hinterachse und anderer Weise abnehmen, die Stangen und die Dämpfer nicht von der Karosserie, und von der Brücke ausgeschaltet.

Wir senken den Heber und wir nehmen die Hinterachse zusammen mit den Details der hinteren Aufhängung ab.

Die Anlage der Hinterachse wird in der Ordnung, rückgängig der Abnahme durchgeführt.
Nach der Auseinandersetzung der Hinterachse mit der Abnahme des Reduziergetriebes und der Halbachse kann man optisch die Abwesenheit der Deformation des Balkens bestimmen. Es ist genügend in den leeren Balken seitens des Flansches anzuschauen – die Zentren der Öffnungen für die Halbachsen sollen sich auf einer Linie befinden. Die geringste Biegung ist nach Augenmaß bemerkenswert. Den gekrümmten Balken muss man ersetzen.