3.25. Die Umfänge der verknüpften Hauptdetails des Motors und die Grenzen der zulässigen Verschleiße im Betrieb

Die verknüpften Details

Die Umfänge der verknüpften Details, mm

Der zulässige Spielraum in der Kupplung, mm
Die Öffnung
Die Welle
Der Kolben – der Zylinder:

Die Klasse Und

76,00–76,01* / 79,0–79,01

75,94–75,95 / 78,93–78.94

0,15

Die Klasse B

76,01–76,02 / 79,01–79,02

75,95–75,96 / 78,94–78,95

0,15

Die Klasse Mit

76,02–76,03 / 79,02–79,03

75,96–75,97 / 78,95–78,96

0,15

Die Klasse D

76,03–76,04 / 79,03–79,04

75,97–75,98 / 78,96–78,97

0,15

Die Klasse JE

76,04–76,05 / 79,04–79,05

75,98–75,99 / 78,97–78,98

0,15

Der Kolben – der Kolbenfinger **:

  • Die 1. Kategorie

21,982–21,986

21,970–21,974

  • Die 2. Kategorie

21,986–21,990

21,974–21,978

  • Die 3. Kategorie

21,990–21,960

21,970–21,982

Der obere Kopf der Triebstange – der Kolbenfinger ***

21,940–21,960

21,970–21,982

Der Kolben – ober kompressionnoje der Ring

1,535–1,555 (die Breite der Rille)

1,478–1,490 (die Höhe des Rings)

0,15

Der Kolben – unter kompressionnoje der Ring

2,015–2.035 (die Breite der Rille)

1,978–1,990 (die Höhe des Rings)

0,15

Der Kolben – maslos'emnoje der Ring

3,957–3,977 (die Breite der Rille)

3,925–3,937 (die Höhe des Rings)

0,15

Der Zylinder – der Kolbenring (der Spielraum im Schloss der Ringe):

  • Das Obere

0,30–0,45

0,30–0,45

Die Kompression im Zylinder soll nicht weniger als 10 kgs/cm 2 sein

  • Die Übrigen

0,25–0,40

0,25–0,40

Der Block der Zylinder das Plus die gründlichen Beilagen – die Kurbelwelle

54,507–54,520+2 (1,824–1,831)

50,775–50,795

0,15

Die Kurbelwelle (die Länge hinter schejki) – der Block der Zylinder (die Breite der hinteren Stütze) das Plus die hartnäckigen Halbringe

27,975–28,025

23,14–23,20+2 (2,31–2,36)

0,35

Die Triebstange das Plus schatunnyje die Beilagen – die Kurbelwelle

51,330–51,346+2 (1,723–1,730)

47,814–47,834

0,1

Der Körper der Lager der Kurvenwelle – die Kurvenwelle:

  • Die 1. Stütze

46,000–46,025

45,915–45,931

0,2

  • Die 2. Stütze

45,700–45,725

45,615–45,631

0,2

  • Die 3. Stütze

45,400–45,425

45,315–45,331

0,2

  • Die 4. Stütze

45,100–45,125

45,015–45,031

0,2

  • Die 5. Stütze

43,500–43,525

43,415–43,431

0,2

Die richtende Buchse – das Einlassventil

8,022–8,040

7,985–8,000

0,15

Die richtende Buchse – das Abschlußventil

8,029–8,047

7,985–8,000

0,15

Die Walze des Antriebes der Hilfsanlagen – die Vorderbuchse

48,084–48,104

48,013–48,038

0,15

Die Walze des Antriebes der Hilfsanlagen – die hintere Buchse

22,00–22,02

21,94–21,96

0,15

Das Zahnrad des Antriebes der fetten Pumpe – die Buchse

16,016–16,037

15,970–15,985

0,15

Der Körper der fetten Pumpe – das Zahnrad:

  • Nach der Höhe

30,055–30,117

29,956–29,989

0,2

  • Nach dem Durchmesser

34,08–34,12

33,940–33,970

0,25

* Im Zähler – für den Motor 2103, im Nenner – für 2106. Ab 1988 ist auf den Motoren der 2106 Durchmesser des Kolbens auf 0,01 mm im Vergleich zu angegeben in der Tabelle vergrössert.
** soll der Eingeschmierte Kolbenfinger beim zulässigen Verschleiß auf der Warzen, wenn es nicht ausfallen, im Kolben senkrecht zu halten.
*** Bei dem zulässigen Verschleiß wird die Gleitung des Fingers unter der Belastung 400 kgs nicht zugelassen.