9c16b7eb новости москвы сегодня криминальные.

12. Die Vorderachsfederung

Die Elemente der Vorderachsfederung

1 – die Lager der Nabe;
2 – der Nabendeckel;
3 – die Mutter;
4 – der Zapfen der Wendefaust;
5 – die Manschette;
6 – die Nabe;
7 – die Bremsdisk;
8 – die Schutzkappe des oberen Kugelfingers;
9 – der obere Kugelfinger;
10 – das Lager (die Beilage) der oberen Stütze;
11 – der obere Hebel;
12 – der Puffer des Laufs der Kompression;
13 – die isolierende Verlegung der Feder;
14 – der Dämpfer;
15 – das Kissen der Befestigung des Dämpfers;
16 – die Achse des oberen Hebels;

17 – die Gummibuchse des Gelenkes;
18 – die äusserliche Buchse des Gelenkes;
19 – die Regelungsscheiben;
20 – der Querbalken der Aufhängung;
21 – das Kissen der Stange des Stabilisators;
22 – die Stange des Stabilisators;
23 – die Achse des unteren Hebels;
24 – der untere Hebel;
25 – die Schelle der Befestigung der Stange des Stabilisators;
26 – die Feder;
27 – die Gummibuchse der Feder des Dämpfers;
28 – die untere Stütztasse der Feder;
29 – die Wendefaust;
30 – die Beilage der Schelle des unteren Kugelfingers;
31 – das Lager der unteren Stütze;
32 – der untere Kugelfinger.

Die Beschreibung der Konstruktion

Die Vorderachsfederung unabhängige, zweihebel-, mit der zylindrischen Schraubenfeder, teleskopitscheskim vom hydraulischen Dämpfer und dem Stabilisator der querlaufenden Immunität.

Die Achse der unteren Hebel ist von zwei Bolzen auf dem Querbalken gefestigt, der sich zu den Vorderholmen seinerseits zusammennimmt. Zwischen der Achse und dem Querbalken sind zwei Pakete der fernbetätigen Scheiben und der Regelungsverlegungen, die aufgebenden Winkel der längslaeufigen und querlaufenden Neigung der Achse der Wendung des Vorderrads bestimmt. Zur Achse der oberen Hebel dient der Bolzen, der durch die Theke des Schutzbleches geht. Die Hebel auf den Achsen drehen sich auf resinometallitscheskich die Gelenke um. Zu den Hebeln auf den Kugelgelenken nimmt sich die Wendefaust zusammen. Auf dem Zapfen der Wendefaust auf zwei konischen Rollenlagern ist die Radnabe mit der Bremsdisk bestimmt. Die Mutter der Befestigung der Nabe des rechten Rads mit dem linken Schnitzwerk hat die Markierung in Form von den Punkten auf der Stirnseite eben.

Die Federn der Vorderachsfederung – des zylindrischen Typs, vom oberen Ende durch die Stütztasse mit der Gummiverlegung sträuben sich in die Theke des Schutzbleches, und unter – in die Stütztasse des unteren Hebels.

Die Dämpfer sind innerhalb der Federn gelegen und nehmen sich vom Stock zur Karosserie durch die Gummikissen, und dem Henkel des Körpers – zum unteren Hebel durch resinometallitscheski das Gelenk zusammen.

Der Stabilisator der querlaufenden Immunität (torsion aus dem spannkräftigen Stahl) ist für die Verkleinerung der Seitenneigung des Autos bei den Wendungen vorbestimmt. Er nimmt sich durch die Gummikissen vom zentralen Teil zu den Vorderholmen der Karosserie, und den Enden – zu den unteren Hebeln der Aufhängung zusammen.