6.1. Der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Die Aufmerksamkeit! Ersetzen Sie die kühlende Flüssigkeit nur auf dem kalten Motor.

Wir übersetzen den oberen Bedienungshebel vom Heizkörper in die äusserste rechte Lage, den Kran des Heizkörpers des Heizkörpers öffnend.
Wir öffnen die Motorhaube.
Für die Bequemlichkeit nehmen wir das Schutzblech des Motors (ab es siehe der Ersatz der Kissen und der Stange des Stabilisators).

Wir nehmen den Pfropfen des erweiternden Behälters ab.

Wir nehmen den Pfropfen saliwnoj die Hälse des Heizkörpers ab.

Wir wenden den Pfropfen der Abflußöffnung, der im unteren linken Winkel des Heizkörpers gelegen ist ab...

... Eben wir ziehen die kühlende Flüssigkeit in die im Voraus vorbereitete Kapazität im Umfang nicht weniger als 10 l zusammen.

Wir knöpfen den Riemen der Befestigung des erweiternden Behälters auf und, den Behälter aufgehoben, ziehen wir durch den Heizkörper die bleibende Flüssigkeit aus dem Anschlussschlauch zusammen. Wir stellen den Behälter auf die Stelle fest.

Vom Schlüssel "auf 13» von der linken Seite des Motors wenden wir den Pfropfen der Abflußöffnung ab und ist aus dem Block der Zylinder die bleibende Flüssigkeit zusammengezogen.

Wir kehren die Pfropfen der Abflußöffnungen im Block der Zylinder und dem Heizkörper um.
Wir überfluten die frische kühlende Flüssigkeit in den Heizkörper.
Die Bildung der Luftpfropfen kann man vermeiden, den Gummischlauch von der Einlassrohrleitung abgenommen. Beim Erscheinen der Flüssigkeit – ziehen wir den Schlauch auf den Stutzen an.
Vollständig den Heizkörper ausgefüllt, warten wir etwas Minuten und falls notwendig doliwajem die Flüssigkeit ab. Wir schließen den Heizkörper vom Pfropfen.

Wir überfluten die Flüssigkeit in den erweiternden Behälter bis zum Niveau auf 3–4 cm höher als Notiz «MIN».

Wir lassen den Motor und ist es bis zur Arbeitstemperatur erwärmt. Auf das Niveau der Flüssigkeit im erweiternden Behälter, falls notwendig doliwajem folgend.
Die Arbeitstemperatur des Motors ist etwa 90°C gleich.