11.7. Die Reparatur des Reduziergetriebes

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Das Reduziergetriebe auf der Werkbank festgestellt, ist den Schlüssel "auf 10» zwei Bolzen der Befestigung der Sperrplatten der Muttern der Lager des Differentiales abgewandt und wir nehmen die Platten ab.

Den Kern ist die Zeichen auf dem Bett und dem entsprechenden Deckel des Lagers, damit bei der Montage aufgetragen, des Deckels auf die Stellen festzustellen.

Vom Schlüssel "auf 14» wenden wir die Bolzen der Befestigung kryschek der Lager ab.

Wir nehmen aus dem Körper des Differentiales die äusserlichen Ringe der Lager und die Regelungsmuttern heraus.

Wenn die Lager nicht getauscht ist, so ist die äusserlichen Ringe bezeichnet, um von ihren Stellen bei der Anlage nicht zu verwirren, da die Lager individuell prirabotalis und sie zu zerlegen ist es unerwünscht.

Wir prüfen die Abwesenheit radial ljuftow in den Zahnrädern der Halbachsen.

Den Abzieher ist die inneren Ringe der konischen Lager zusammengepresst.

Den Schlüssel "auf 17» ist acht Bolzen der Befestigung des getriebenen Zahnrades zum Körper des Differentiales abgewandt und ist sie abgenommen.

Borodkom schlagen wir die Achse der Satelliten aus.

Proworatschiwajem die Zahnräder der Halbachsen nehmen wir die Zahnräder-Satelliten eben heraus.

Wir nehmen die Zahnräder der Halbachsen mit den Regelungsscheiben heraus, ihre Lage bezeichnet.

Wir nehmen aus kartera das führende Zahnrad und deformiert raspornuju die Buchse heraus. Bei der Montage des Reduziergetriebes ist sie durch die Neue ersetzt.

Wykolotkoj aus dem weichen Metall ist der innere Ring des konischen Lagers von der Welle des führenden Zahnrades abgeschlagen.

Unter dem Lager ist der Regelungsring bestimmt, der die richtige gegenseitige Zuneigung der Zahnräder der Hauptsendung gewährleistet.

Den herankommende Instrument ist die äußerlichen Ringe der konischen Lager aus kartera ausgeschlagen.

Die Details des Reduziergetriebes ist im Petroleum sorgfältig ausgewaschen und ist aufmerksam angeschaut. Bei der Beschädigung selbst wenn eines Zahnes (wykraschiwanije, die Welle, die Risiken, des Streithahnes auf den Arbeitsoberflächen) ersetzen wir die Zahnräder neu.
Die Ränder zwischen den Gipfeln und den Arbeitsoberflächen subjew des getriebenen Zahnrades sollen scharf sein. Wenn geringst saboiny sichtbar sind oder ist sakruglenija – ein Hauptpaar die Neue ersetzt.
Die unbedeutenden Beschädigungen der Achse der Satelliten, schejek der Zahnräder der Halbachsen und ihrer Setzöffnungen ist klein schkurkoj mit dem nachfolgenden Polieren entfernt.
Bei der Montage die Manschette, die Mutter des Flansches und raspornuju die Buchse ist die Neuen ersetzt.
Wenn die Montage des Reduziergetriebes in vorig kartere erzeugt werden wird, so kann man die Veränderung der Dicke des Regelungsrings des führenden Zahnrades wie den Unterschied in den Abweichungen der Umfänge der Herstellung der alten und neuen Zahnräder rechnen. Die Abweichung in Höhe von mit dem Zeichen "" oder «–» in den Hundertsteln Millimeters ist auf der Welle des führenden Zahnrades eingraviert.
Zum Beispiel, auf dem alten Zahnrad ist es–12, und auf neu 4 eingraviert. Der Unterschied zwei Ausbesserungen wird 4 (–12) =16 bilden. Bedeutet, der neue Regelungsring auf 0,16 mm soll als der Alte feiner sein. Beim Rückverhältnis der Ausbesserungen (auf alt 4, und auf neu–12) soll der Ring auf 0,16 mm als der Alte dicker sein.
Für die genauere Bestimmung der Dicke des Regelungsrings stellen wir die Verwendung aus dem alten führenden Zahnrad her.

Wir schweissen die Platte von der Länge 80 mm und torzujem sie in den Umfang 50–0,02 mm bezüglich der Ebene unter das Lager. Auf dem konischen Teil der Welle ist die werkseigene Nummer und die Abweichung in Höhe von eingraviert.

Die Setzstellen unter den Lagern obtatschiwajem (man kann klein schkurkoj bearbeiten) bis zur gleitenden Landung.
Sapressowywajem die äusserlichen Ringe der Vorder- und hinteren Lager in karter.
Auf die hergestellte Verwendung ist der innere Ring des hinteren Lagers einsteilbar und wir stellen die Verwendung in karter ein. Wir stellen den inneren Ring des Vorderlagers fest, den Flansch des führenden Zahnrades und ziehen wir die Mutter vom Moment 0,8–1,0 kgs.m fest.

Wir stellen karter in die horizontale Lage nach dem Niveau aus.

Im Bett der Lager legen wir den runden ebenen Kern (die Verlängerungsleitung aus dem Satz der Stirnköpfe) und flach schtschupom bestimmen wir die Größe des Spielraums zwischen ihm und der Platte der Verwendung.

Die Dicke des Regelungsrings ist wie den Unterschied zwischen der Größe des Spielraums und der Abweichung des Umfanges des neuen Zahnrades (unter Berücksichtigung des Zeichens) bestimmt.
Zum Beispiel, die Größe des Spielraums bildet 2,8 mm, und die Abweichung des Umfanges des Zahnrades–15. Bedeutet man muss den Regelungsring von der Dicke 2,8 (–0,15) =2,95 mm feststellen.

Wir stellen den Regelungsring der geforderten Dicke auf die Welle und mit Hilfe des Abschnittes des Rohres des herankommenden Umfanges napressowywajem den inneren Ring des Lagers fest.

Wir stellen die Welle in karter ein. Wir stellen neu raspornuju die Buchse, den inneren Ring des Vorderlagers, die Manschette und den Flansch des führenden Zahnrades fest.

Allmählich ziehen wir die Mutter dinamometritscheskim vom Schlüssel bis zu 12 kgs.m fest.

Wir bestimmen den Moment proworatschiwanija der Welle des führenden Zahnrades.

Dazu ist auf schejku des Flansches in etwas Wendungen den festen Faden dicht aufgewickelt und es ist zu ihr das Dynamometer gefestigt. Die Bemühung, bei der der Flansch gleichmäßig proworatschiwatsja beginnen wird, soll 7,6–9,5 kgs (bilden was dem Drehmoment 16–20 kgs.sm) (für die neuen Lager entspricht). Wenn wir die Bemühung ungenügend – die Mutter des Flansches ziehen. Dabei soll der Moment des Zuges 26 kgs.m nicht übertreten.
Wenn bei der Verzögerung der Mutter der Moment proworatschiwanija 20 kgs.sm übertreten hat (ordnen wir 9,5 kgs), das Reduziergetriebe und ist raspornuju die Buchse ersetzt.

Wir stellen den Körper des Differentiales zusammen mit den Lagern in karter fest und wir ziehen die Bolzen kryschek der Lager fest.

Wenn axial ljuft in den Zahnrädern der Halbachsen aufgedeckt war, so ist bei der Montage die neuen, dickeren Stützregelungsringe einsteilbar. Die halbaxialen Zahnräder sollen in den Körper des Differentiales dicht, aber proworatschiwatsja von der Hand aufstehen.

Aus dem Stahlblech von der Dicke 2,5–3 mm stellen wir den Schlüssel für den Zug der Regelungsmuttern her.

Die Regulierung des Spielraums in einem Hauptpaar und ist der vorläufige Anzug der Lager des Differentiales gleichzeitig, in etwas Etappen durchgeführt:
Wir kehren die Mutter seitens des getriebenen Zahnrades bis zur vollen Beseitigung des Spielraums im Eingriff um;

Vom Meßschieber messen wir die Entfernung zwischen kryschkami;

Wir kehren die zweite Mutter bis zum Anschlag um und ist sie auf 1–2 Zähne der Mutter gezogen. Die Entfernung zwischen kryschkami soll ungefähr auf 0,1 mm zunehmen;
Den Drehen der ersten Mutter ist der geforderte Spielraum im Eingriff 0,08–0,13 mm ausgestellt. Es ist minimal deutlich von den Fingern ljuft im Eingriff, begleitet vom leichten Klopfen des Zahnes über der Zahn;
Von der Hand kontrollieren wir die Beständigkeit der Größe des Spielraums im Eingriff und ist beide Muttern allmählich festgezogen, bis die Entfernung zwischen kryschkami auf 0,2 mm zunehmen wird. Es wird den notwendigen Anzug der Lager gewährleisten.

Langsam ist proworatschiwajem das getriebene Zahnrad auf drei Wendungen ljuft im Eingriff jedes Paares subjew eben gleichzeitig durchgetastet.

Wenn er rawnomeren in allen Lagen der Zahnräder, so ist die Sperrplatten einsteilbar. Die Verkleinerung (die Erhöhung) ljufta in irgendwelchem Sektor sagt über die Deformation des Körpers des Differentiales und der Notwendigkeit seines Ersatzes oder torzewanija auf der Drehwerkbank.
Die Sperrplatten kommen zwei Typen vor: mit einer oder mit zwei Pfoten.
Je nach der Lage des Schlitzes der Mutter ist einen von ihnen einsteilbar.