5.5. Die Reparatur des Vergasers

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

Die Verstöße in der Arbeit des Vergasers sind im Verlauf des Betriebes des Autos mit der Verunreinigung seiner Kanäle (der kalibrierten Öffnungen des kleinen Durchmessers und der Brennstoffdüsen), sowie mit der Ablagerung in ihnen der Harze meistens verbunden. Solchen Defekt entfernen wir von der Wäsche der Düsen und der inneren Höhlen des Vergasers vom Azeton und dem Durchblasen von ihrer zusammengepressten Luft unter dem Druck nicht weniger als 4 kgs/cm2.
Der Verstoß der Dichtheit der Kanäle des Vergasers bringt zur unkorrekten Arbeit oder dem vollen Defekt des Systems des Leerlaufs, des Antriebes saslonki der zweiten Kamera und seiner anderen Systeme und der Geräte. Die Gründe des Defektes: die Beschädigung der Verlegungen, uplotnitelnych der Gummiringe; die Abschwächung des Zuges der Grubenbauvereinigungen; die Deformation des Deckels und der unteren Ebene des Körpers des Vergasers (das Ergebnis des Ziehens der Muttern und der Schrauben ihrer Befestigung); die Beschädigung der Zwerchfelle des Antriebes drosselnoj saslonki der zweiten Kamera, der Starteinrichtung und uskoritelnogo der Pumpe).
Der Teil der Defekte kann vom Verschleiß der abgesonderten Elemente des Vergasers, zum Beispiel, des nadelförmigen Ventiles mit dem Sattel herbeigerufen sein.
Als Beispiel ist die Reparatur des Vergasers insgesamt hier vorgeführt. In der Praxis kommt es genügend vor nur den Teil dieser Operationen zu erfüllen, um die konkreten Defekte zu entfernen. Einige ihnen kann man auf dem Auto (erfüllen siehe die Beschreibung der Konstruktion).
Die Prüfung und der Ersatz des elektromagnetischen Ventiles des Systems des Leerlaufs sind in der Abteilung der Ersatz des elektromagnetischen Ventiles des Systems des Leerlaufs beschrieben.